Dienstag, 21. Januar 2014

Mein erstes Scrapbook-Layout

Hallo Ihr Lieben,

das neue Jahr geht genauso schnell weiter wie das alte Jahr *lach*

Am Samstag hatten wir ein kleines aber feines Teamtreffen bei Sabine.
Svenja und ich waren zu einem gemütlichen Frühstück/Brunch eingeladen mit anschliessendem kreativ sein. Sabine hatte sich überlegt uns in die "geheime Welt" des Scrapbooking zu entführen. Also ging es frisch gestärkt nach dem leckeren Frühstück/Brunch ans Werk. Ne, was habe ich mich schwer getan. Ich hatte mir ein Bild aus dem letzten Urlaub in Neuharlingersiel ausgesucht. Es ging los mit passendem Papier finden, dran halten, drapieren usw. So ganz wollte mein Flow an diesem Tag nicht kommen. Naja, es war ja auch mein erstes Mal. Es kann also nur besser werden :-)
Hier seht Ihr die Bilder von dem Tag
Der Frühstückstisch ist bereit für uns..

schnell umgebaut wird so ein Frühstückstisch zum Basteltisch

Unsere fertigen Layouts

Mein Exemplar

Detail: Anker

Das ausgesuchte Bild, aufgenommen im Hafen von Neuharlingersiel

Detail
Es ist aber ausbaufähig, wie ich finde.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hi Jördis ,ich finde deine Seite schön und ganz ehrlich es ist ja auch nicht so einfach eine so große Fläche zu gestalten .hätte da auch meine Probleme ,liebe grüsse Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      danke für Dein Kompliment. Ja Du hast recht, da ist sooooo viel Fläche die hübsch gestaltet werden will. Man will ja auch nichts "falsch" machen :-)
      Ganz liebe Grüße
      Jördis

      Löschen
  2. Huhu Jördis,
    ist doch schön geworden. Ich finde das auch ganz schön schwer und bewundere die Scrapperinnen immer. Aber: aller Anfang ist schwer....
    Liebe Grüße

    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catrin,
      danke für Deinen netten Kommentar. Ich find es ja immer sooooo toll wenn die Scrapbooker einfach mal hier etwas drapieren und da etwas spruzeln und wusch.... sieht das Layout einfach nur toll aus. Bis ich an die Leichtigkeit heran komme, dauert es noch etwas.
      Ich denke da immer an den Vortrag von Kerstin Kreis Vortrag bei der Städtetour in Köln. Das sah so einfach und toll aus. Aber man muss ja auch noch Ziele haben *lach*
      Ganz liebe Grüße
      Jördis

      Löschen